Frauenrücken leiden stärker

Frauenrücken leiden stärker

Frauenrücken leiden stärker

Erst die Schmerzen behandeln, dann den Rücken kräftigen

Bei Rückenbeschwerden ist ein Stretching-Programm zur Dehnung der Muskelpartien, die bei Fehlhaltung zur Verkürzung neigen, wichtig. - Foto: djd/Dolovisano/thx

(djd). Statistisch gesehen werden Frauen von Rückenschmerzen deutlich häufiger heimgesucht als Männer. Dafür können viele Faktoren verantwortlich sein. Wer schwere Lasten hebt, sich viel bücken muss, häufig kniet, vorwiegend steht, stundenlang am Computer oder an der Kasse sitzt, leidet oft unter Kreuzschmerzen und verhärteter Rückenmuskulatur. Auch Schwangerschaften oder eine große Oberweite können den Rücken belasten. Und so schön modische High Heels auch sind – leicht gerät Frau damit ins Hohlkreuz. Die Folge sind Muskelverkürzungen und Rückenbeschwerden. Im Grunde sind Rückenprobleme häufig das Resultat einer zu schwachen Rückenmuskulatur. Oft reicht heftiges Niesen, das Heben eines Gegenstands oder eine ungewohnte Belastung, um Muskelkrämpfe und Verspannungen auszulösen.

Verspannte Muskulatur lösen

Bei vielen Betroffenen verschwindet der Schmerz nach einer Weile von alleine. Doch was, wenn nicht? Bei schmerzhaften Verspannungen der Skelettmuskulatur hat sich ein zentral wirkendes Muskelrelaxans wie Methocarbamol (beispielsweise in DoloVisano) bewährt. Damit können Verspannungen gelockert, Verhärtungen gelöst und Schmerzen gestillt werden. So sind laut Studien innerhalb von rund einer Woche schmerzfreie Bewegungen wieder möglich – ohne Aufmerksamkeit und Reaktionsvermögen einzuschränken. Den meisten Rückenschmerzpatienten tut begleitende Wärme gut. Sie regt die Durchblutung an, damit die Muskeln besser mit Sauerstoff und auch mit Nährstoffen versorgt werden können. Hierzu eine Wärmflasche mit heißem Wasser füllen und in ein Handtuch gewickelt auf die schmerzende Stelle legen. Ohne Verbrühungsgefahr lassen sich Kirschkern- oder Dinkelkissen anwenden, die im Backofen oder in der Mikrowelle erwärmt werden. Heizkissen oder Heizdecken liefern die wohltuende Wärme auf Knopfdruck.

Muskeln aufbauen statt schonen

Schonung bringt bei Rückenschmerzen zwar kurzfristige Erfolge, beseitigt jedoch nicht die Ursache – die schwache Skelettmuskulatur. Diese kann in jedem Alter mit Hilfe von Krafttraining, einer gezielten Rückenschule oder Rückenschwimmen aufgebaut werden. Ebenso wichtig ist ein Stretching-Programm zur Dehnung der Muskelpartien, die bei Fehlhaltung zur Verkürzung neigen. Zudem baut Sport überflüssige Pfunde ab und „entschärft“ so einen weiteren Auslöser – denn auch die zusätzlichen Kilos sind eine Belastung für die Wirbelsäule.

Fakten in Kürze

Gesund heben und tragen

Beim Heben und Tragen von Lasten ist es wichtig, auf eine rückenfreundliche Technik zu achten:
– Beim Bücken die Beine etwa schulterbreit auseinanderstellen.
– Die Knie leicht beugen, damit die Beinmuskeln die Hauptlast tragen.
– Lasten nicht mit ausgestreckten Armen, sondern nah am Körper tragen.
– Beim Absetzen der Last etwas in die Hocke gehen.
– Schwere Taschen nicht einseitig halten oder über einer Schulter tragen, besser einen Rucksack verwenden.
– Frauen sollten nicht schwerer als zehn Kilogramm heben, Männer unter 40 Jahren 25 Kilogramm, danach nur noch 20 Kilogramm.

 

Über Krankenversicherung preisgünstig

Mit Krankenversicherung preisgünstig können Sie sich unverbindlich zur Gesundheit informieren, kostenlos Tarife vergleichen und eine preisgünstige KV auswählen. Probieren Sie den Vergleich einfach mal aus. Hierzu stehen Ihnen die Seiten Vergleich Private Krankenversicherung, Vergleich Gesetzliche Krankenversicherung und Vergleich Auslandsreise-Krankenversicherung zur Verfügung. Sie finden uns nun auch bei Google+.

Zeige alle Beiträge von Krankenversicherung preisgünstig

Ihre Meinung ist uns wichtig! Diskutieren Sie mit uns über diesen Artikel.

Ihre E-Mail-Adresse wird niemals veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Krankenversicherung preisgünstig freut sich auf Ihren Beitrag zu diesem Thema!