Gesünder leben dank Ausdauersport

Gesünder leben dank Ausdauersport

Gesünder leben dank Ausdauersport

Den Puls langfristig senken und die Fitness verbessern

Ausdauersportarten wie Schwimmen, Walking, Laufen und Radfahren können den Herzmuskel stärken, das pro Schlag gepumpte Blutvolumen vergrößern und den Ruhepuls senken. - Foto: djd/pulsgesund.de

(mpt-14/47243a). Dass eine gesunde und ausgewogene Ernährung und Bewegung für den Körper und vor allem für das Herz-Kreislauf-System wichtig sind, ist nicht neu. Wichtig ist jedoch zu wissen, dass auch ein niedriger, moderater Ruhepuls zur Gesundheit beiträgt. Vor allem deshalb, weil er das Herz und die Gefäße vor Überlastung schützt. Normalerweise liegt der Puls bei gesunden Menschen zwischen 60 und 80 Schlägen pro Minute, bei Ausdauersportlern kann dieser Wert aber durchaus unterboten werden.

Ausdauersport trägt zur langfristigen Gesundheit bei

Wer in der Woche bis zu dreimal Laufen geht oder Schwimmen, Radfahren, Walking oder längeres Spazierengehen in den Alltag integriert, der kann auf Dauer seinen Puls auf ein gesundes Maß senken. Ein optimaler Ruhepuls ist vor allem auch für Menschen mit einer bereits bestehenden Herzinsuffizienz, also einer Herzschwäche, wichtig. Denn ist der Puls dauerhaft erhöht, wirkt sich das negativ auf den geschwächten Herzmuskel und die Gefäße aus. Allerdings sollten sich Patienten mit einer Herzinsuffizienz unbedingt vorher mit ihrem Arzt abstimmen, welches Maß an Sport für sie gesund ist und welche Sportart sich am ehesten für sie eignet.

Zu Hause oder unterwegs

Nicht jeder joggt gern oder ist mit dem Rad ständig unterwegs. Bei schlechtem Wetter kann man aber durchaus auch mit einem Heimtrainer Bewegung in den Alltag bringen. Heute gibt es qualitativ hochwertige Modelle zu einem moderaten Preis. So kann man, gerade wenn man sich am Anfang noch etwas unsicher fühlt, ganz in Ruhe zu Hause mit dem Sport starten. Für den regelmäßigen Ausdauersport empfiehlt sich unbedingt eine Pulsuhr, so hat man seine Vitalfunktionen immer im Blick.

Den Ruhepuls senken

Kann man auch mit regelmäßiger Bewegung und einer gesunde Ernährung den Puls auf ein gesundes Maß senken, kann es angebracht sein, zusätzlich Medikamente nach ärztlicher Verordnung einzunehmen. „Neben sogenannten Betablockern und speziellen Calciumantagonisten gibt es mit Ivabradin seit 2007 einen speziellen Pulssenker, der ausschließlich auf den Puls einwirkt“, sagt Dr. med. Norbert Smetak, Facharzt für innere Medizin mit Schwerpunkt Kardiologie und Schirmherr der Initiative Pulsgesund (pulsgesund.de). Der Pulssenker wirke, so Smetak, unmittelbar auf den körperinternen Herzschrittmacher, den Sinusknoten.

 

Über Krankenversicherung preisgünstig

Mit Krankenversicherung preisgünstig können Sie sich unverbindlich zur Gesundheit informieren, kostenlos Tarife vergleichen und eine preisgünstige KV auswählen. Probieren Sie den Vergleich einfach mal aus. Hierzu stehen Ihnen die Seiten Vergleich Private Krankenversicherung, Vergleich Gesetzliche Krankenversicherung und Vergleich Auslandsreise-Krankenversicherung zur Verfügung. Sie finden uns nun auch bei Google+.

Zeige alle Beiträge von Krankenversicherung preisgünstig

Ihre Meinung ist uns wichtig! Diskutieren Sie mit uns über diesen Artikel.

Ihre E-Mail-Adresse wird niemals veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Krankenversicherung preisgünstig freut sich auf Ihren Beitrag zu diesem Thema!