Gicht ist Männersache

Gicht ist Männersache

Gicht ist Männersache

Gene und Ernährungsgewohnheiten sind schuld an schmerzenden Gelenken

Gicht geht vor allem Männer an. - Foto: djd/panthermedia.net

(djd). Männer lieben es deftig: Heute Schnitzel, morgen Burger, übermorgen Currywurst – auf ihre tägliche Fleischmahlzeit wollen die wenigsten verzichten. Am Abend gibt es dann ein Feierabendbier oder das Glas Wein. Doch der häufige Konsum von Fleisch und Alkohol geht nicht nur aufs Gewicht, sondern hat weitere negative Effekte. Die darin enthaltenen Purine können den Harnsäurespiegel im Blut entscheidend erhöhen. Nach Angaben der Deutschen Gicht-Liga e.V. haben etwa 20 Prozent der Deutschen ohnehin – aufgrund einer erblichen Veranlagung – erhöhte Harnsäurewerte. Ob sich daraus Krankheiten wie Gicht oder Nierensteine entwickeln, hängt häufig von den Ernährungsgewohnheiten ab.

Kristalle im Gelenk

Dass die meisten Männer kaum auf eine gesundheitsbewusste Ernährung achten, schlägt sich in konkreten Zahlen nieder. Wie die Gicht-Liga bestätigt, sind rund drei Prozent der deutschen Männer im Alter zwischen 30 und 59 Jahren von der schmerzhaften Gelenkerkrankung betroffen. Bei den Frauen liegt der Anteil in der gleichen Altersgruppe nicht mal bei einem halben Prozent. „Wenn der große Zeh plötzlich schmerzt oder die Finger Alarmzeichen geben, haben sich Harnsäurekristalle gebildet und in den Gelenken abgelagert“, erklärt Professor Dr. Jürgen Vormann, München. Um vorzubeugen, rät der Leiter vom Institut für Prävention und Ernährung, neben einer purinarmen Ernährung mit mäßigem Fleisch- und Alkoholkonsum überschüssige Säure zusätzlich durch basische Mineralstoffe aus der Apotheke (Basica Vital) zu neutralisieren. Weitere Informationen unter http://www.basica.de im Internet.

Studie belegt Erfolg

„Eine 2010 veröffentlichte japanische Studie zeigt, dass basische Mineralstoffe in Form von Citrat-Verbindungen, wie sie beispielsweise in Basica Vital enthalten sind, als zusätzliche Therapie bei Gicht erfolgreich eingesetzt werden können“, erklärt Professor Vormann. Sie unterstützten dabei die Ausscheidung der Harnsäure und könnten so dazu beitragen, den Harnsäurespiegel im Blut zu senken.

Fakten in Kürze

Blutbild gibt Aufschluss

(djd). Gicht kann qualvoll sein. Ein akuter Anfall tritt meist überraschend während der Nacht auf. Schon der Druck der Bettdecke kann zu unerträglichen Schmerzen führen. Dabei sind Fuß- und Beingelenke besonders häufig betroffen. Ein üppiges Abendessen, übermäßiger Alkoholkonsum, ungewohnte Anstrengung oder strenges Fasten können einen akuten Schub auslösen. Aufschluss darüber, ob erhöhte Harnsäurewerte auf ein erhöhtes Risiko hinweisen, kann ein großes Blutbild geben. Weitere Informationen zur begleitenden Behandlung mit Citraten unter http://www.arbeitskreis-citratforschung.de im Internet.

 

Über Krankenversicherung preisgünstig

Mit Krankenversicherung preisgünstig können Sie sich unverbindlich zur Gesundheit informieren, kostenlos Tarife vergleichen und eine preisgünstige KV auswählen. Probieren Sie den Vergleich einfach mal aus. Hierzu stehen Ihnen die Seiten Vergleich Private Krankenversicherung, Vergleich Gesetzliche Krankenversicherung und Vergleich Auslandsreise-Krankenversicherung zur Verfügung. Sie finden uns nun auch bei Google+.

Zeige alle Beiträge von Krankenversicherung preisgünstig

Ihre Meinung ist uns wichtig! Diskutieren Sie mit uns über diesen Artikel.

Ihre E-Mail-Adresse wird niemals veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Krankenversicherung preisgünstig freut sich auf Ihren Beitrag zu diesem Thema!