Schlank durch Advent und Weihnachtszeit

Schlank durch Advent und Weihnachtszeit

Schlank durch Advent und Weihnachtszeit

Die besten Tipps gegen den Winterspeck

In der Adventszeit darf genascht werden, wenn die Menge stimmt. Dann bleibt auch die Kalorienbilanz im Lot. - Foto: djd/formoline.de/absolutimages/fotolia.de

(djd). Hier ein Dominosteinchen, dort ein Glühwein, dazu die Weihnachtsfeiern im Büro mit Gans und Knödel – kein Wunder, wenn die Waage im Dezember schnell ein paar Pfund mehr anzeigt. Das muss aber nicht sein. Denn mit ein paar Tricks – beispielsweise viel Bewegung – lassen sich die winterlichen Kalorienbomben leicht entschärfen.

Genießen erlaubt – aber in Maßen

Wer sich Lebkuchen, Gänsebraten und Co. konsequent verkneift, bekommt eines garantiert: schlechte Laune. Und die kann in der Vorweihnachtszeit nun wirklich niemand gebrauchen. Besser ist es daher, den Genuss ganz bewusst einzuplanen und einfach die Menge im Blick zu behalten. Beim Adventskaffee zum Beispiel nicht immer wieder in die Keksdose greifen, sondern einige Plätzchen auswählen, auf einen kleinen Teller legen und bewusst verzehren. Steht abends die Firmenfeier an, genügt mittags ein Salat oder eine heiße Suppe. Und beim Bummel über den Weihnachtsmarkt können Fleischspieß oder Braten eine Alternative zu fettiger Bratwurst sein. Am Glühweinstand beispielsweise kann man auch auf alkoholfreie Getränke setzen wie heißen Apfelsaft. Denn Alkohol liefert nicht nur reichlich Kalorien, sondern hemmt auch die Fettverdauung.

Kleine Sünden schnell ausgleichen

Es gibt aber auch Anlässe, bei denen möchte man sich nur ungern bremsen. Das Weihnachtsessen gehört ebenso dazu wie ein Adventstreffen mit Freunden. Beides kann ohne im wahrsten Sinne des Wortes „schwere“ Folgen bleiben, wenn man einen Teil der Kalorien im Anschluss wieder einspart. Helfen kann dabei beispielsweise das „formoline Kurkonzept“ (Apotheke). Ganz flexibel lassen sich hiermit einzelne Mahlzeiten durch kalorienarme, sättigende Eiweißshakes ersetzen. Das begleitende Konzeptbuch liefert darüber hinaus viele leckere, kalorienbewusste Rezeptideen, Wochenpläne sowie Ernährungs- und Bewegungstipps. Der enthaltene Lipidbinder „formoline L112“ wird zu den Mahlzeiten eingenommen und hilft dabei, einen Teil der Fette aus der Nahrung zu binden und dadurch zusätzlich Kalorien zu sparen – für eine figurfreundliche Weihnachtszeit. Weitere Informationen zum Konzept unter http://www.formoline.de im Internet.

Fakten in Kürze

Weihnachtliche Kalorientabelle

Die Weihnachtszeit ist die kalorienreichste Zeit des Jahres. Da lohnt es sich, einmal genau hinzuschauen, was in den süßen und deftigen Leckereien steckt:

Bratwurst (Stück) – circa 350 Kilokalorien
Dominostein (Stück) – circa 55 Kilokalorien
Eierpunsch (200 Milliliter) – circa 370 Kilokalorien
Gebrannte Mandeln (100 Gramm) – circa 510 Kilokalorien
Glühwein (200 Milliliter) – circa 210 Kilokalorien
Maronen (100 Gramm) – circa 200 Kilokalorien
Marzipan (30 Gramm) – circa 135 Kilokalorien
Schokolebkuchen (Stück) – circa 100 Kilokalorien
Spekulatius (Stück) – circa 42 Kilokalorien
Weihnachtsstollen (100 Gramm) – circa 400 Kilokalorien
Zimtstern (Stück) – circa 60 Kilokalorien

 

Über Krankenversicherung preisgünstig

Mit Krankenversicherung preisgünstig können Sie sich unverbindlich zur Gesundheit informieren, kostenlos Tarife vergleichen und eine preisgünstige KV auswählen. Probieren Sie den Vergleich einfach mal aus. Hierzu stehen Ihnen die Seiten Vergleich Private Krankenversicherung, Vergleich Gesetzliche Krankenversicherung und Vergleich Auslandsreise-Krankenversicherung zur Verfügung. Sie finden uns nun auch bei Google+.

Zeige alle Beiträge von Krankenversicherung preisgünstig

Ihre Meinung ist uns wichtig! Diskutieren Sie mit uns über diesen Artikel.

Ihre E-Mail-Adresse wird niemals veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Krankenversicherung preisgünstig freut sich auf Ihren Beitrag zu diesem Thema!