Schluss mit Orangenhaut

Schluss mit Orangenhaut

Schluss mit Orangenhaut

Mit effizienter Bewegung Cellulite den Kampf ansagen

Mit solch einer glatten Haut präsentiert sich jede Frau gern am Strand. - Foto: djd/Airex AG

(djd). Im Winter ist sie gut versteckt unter Jeans, warmen Strumpfhosen oder langen Röcken. Doch wenn die Tage wärmer sind, rückt die Orangenhaut wieder in den Fokus. Sie wird auch Cellulite genannt, ist bei Frauen gefürchtet und zeigt sich vorrangig am Po und an den Oberschenkeln. Dort verändert sich das unter der Haut liegende Fettgewebe so, dass die Hautoberfläche lauter kleine Dellen bekommt und wie die Schale einer Orange wirkt. Männer haben das Glück, von Cellulite weitgehend verschont zu bleiben, weil ihr Bindegewebe anders strukturiert ist als das weibliche. Bei Frauen jedoch sind mit zunehmendem Alter bis zu 90 Prozent der Frauen betroffen. Ist das Bindegewebe besonders schwach oder haben Frauen Übergewicht, stellt sich die Orangenhaut oft auch schon in jüngeren Jahren ein.

Auf konsequente Bewegung setzen

Gegen Cellulite lässt sich aber etwas unternehmen. Ein guter Weg ist es beispielsweise, die Hautdurchblutung mit regelmäßiger Bewegung anzuregen. Für Frauen, denen zwischen Job und Familie wenig Zeit bleibt, ist es wichtig, dass sie sich möglichst effizient bewegen. Das klappt mit den speziellen Pads der Linie „Airex BeBalanced!“ gut, weil sie den Trainierenden dank ihrer destabilisierenden Eigenschaften mit minimalem Kraftaufwand zu einem maximalen Trainingseffekt verhelfen. Das besondere Material der Pads lädt sogar zum barfüßigen Trainieren ein, weil es beim Auftreten sanft nachgibt. Der angenehm temperierte Schaumstoff besteht aus Millionen winziger Luftbläschen.

Immer in Balance bleiben

Für das Training gibt es auf http://www.bebalanced.net viele kostenfreie Übungsvorschläge. Zum Beispiel diesen: auf dem rechten Bein knien, den linken Unterarm auf dem Balance-pad aufstützen und den rechten Arm neben dem Pad platzieren. Das linke Bein nach hinten strecken, aufstellen und dann das Bein heben und senken. Der Fuß ist dabei ganz gestreckt. Der Rücken ist lang, das Brustbein gehoben und das Kinn zieht leicht zurück. Varianten der Übung findet man ebenfalls online.

Fakten in Kürze

Schöner Po und schlanke Beine

(djd). Cellulite kann man auf unterschiedliche Weise bekämpfen. Kosmetische Behandlungen mit Cremes und Salben bringen allerdings kaum etwas, da die Ursache in den tieferen Hautstrukturen liegt, die auf diesem Wege nicht erreichbar sind. Was aber helfen kann, ist das Einmassieren dieser Produkte. Auch Lymphdrainage und Wechselduschen sollen helfen. Wer auf Bewegung setzt, findet auf http://www.bebalanced.net ein Gratis-Video zum Download. Und weil die unschönen Dellen vom Fettgewebe verursacht werden, sollte man seinen Körperfettanteil reduzieren.

 

Über Krankenversicherung preisgünstig

Mit Krankenversicherung preisgünstig können Sie sich unverbindlich zur Gesundheit informieren, kostenlos Tarife vergleichen und eine preisgünstige KV auswählen. Probieren Sie den Vergleich einfach mal aus. Hierzu stehen Ihnen die Seiten Vergleich Private Krankenversicherung, Vergleich Gesetzliche Krankenversicherung und Vergleich Auslandsreise-Krankenversicherung zur Verfügung. Sie finden uns nun auch bei Google+.

Zeige alle Beiträge von Krankenversicherung preisgünstig

Ihre Meinung ist uns wichtig! Diskutieren Sie mit uns über diesen Artikel.

Ihre E-Mail-Adresse wird niemals veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Krankenversicherung preisgünstig freut sich auf Ihren Beitrag zu diesem Thema!