Schwache Abwehr begünstigt Scheidenpilzinfektionen

Schwache Abwehr begünstigt Scheidenpilzinfektionen

Schwache Abwehr begünstigt Scheidenpilzinfektionen

Zu viel Stress vor dem Urlaub schwächt das Immunsystem

Entspannte Zweisamkeit soll im Urlaub nicht durch Intiminfektionen getrübt werden. - Foto: djd/KadeFungin/thx

(djd). Endlich ab in den Urlaub. Darauf freuen sich die meisten Menschen das ganze Jahr. Doch bevor die Reise losgeht, haben besonders Frauen häufig enormen Stress: Auf dem Schreibtisch türmen sich die Aufgaben, weil vorgearbeitet werden muss. Parallel zum normalen Haushalt müssen viele Vorbereitungen getroffen werden. Außerdem gilt es jede Menge Dinge zu besorgen – von der Sonnenmilch bis hin zum neuen Bikini. Die Koffer werden dann in einer Nacht-und-Nebel-Aktion direkt vor dem Abflug gepackt, schließlich sitzt man ziemlich erschöpft im Flieger. Allein die Aussicht auf Sonne, freie Zeit und entspannte Zweisamkeit weckt jetzt die Vorfreude auf den Urlaub.

Infektionen schnell behandeln

Die Quittung folgt aber oft prompt: Kaum im Hotel angekommen, macht das Immunsystem schlapp, weil die Anstrengung im Vorfeld einfach zu viel war. Erkältungen, aber auch andere Infekte wie eine Scheidenpilzinfektion sind dann keine Seltenheit. Pilze der Gattung Candida kommen zwar in der natürlichen Intimregion immer vor, werden aber von einer gesunden Scheidenflora in Schach gehalten. Sind die Abwehrkräfte jedoch geschwächt, können sich die Pilze vermehren und Begleiterscheinungen wie Brennen, Jucken, Rötungen und weißen, quarkartigen Ausfluss verursachen.

Damit man sich nicht den ganzen Urlaub verdirbt, sollte man bei den ersten Anzeichen aktiv werden. Ein Antimykotikum wie KadeFungin 3 mit dem bewährten Wirkstoff Clotrimazol kann die Beschwerden zuverlässig innerhalb von drei Tagen beseitigen. Am besten hat man das Mittel bereits in der Reiseapotheke dabei, um es nicht vor Ort umständlich besorgen zu müssen. Unter http://www.scheidenpilz.com gibt es viele Tipps und Informationen zur Vorbeugung einer Scheidenpilzinfektion.

Mit Milchsäure pflegen und vorbeugen

Um Reizungen im Intimbereich vorzubeugen, sollte man auf enge Kleidung genauso verzichten wie auf parfümierte Seife, Intimdeos und häufige Intimrasuren. Neigt man zu Intiminfektionen, kann die Anwendung von Milchsäure in Form einer Milchsäurekur über sieben Tage zur Regeneration und Stabilisierung der Scheidenflora nützlich sein.

Fakten in Kürze

Entwarnung für den Partner

(djd). Bei einer Scheidenpilzinfektion ist es in der Regel nicht nötig, den Partner mitzubehandeln, da Männer kaum zu Pilzinfektionen neigen. Hefepilze werden zwar beim Geschlechtsverkehr übertragen, dies löst aber noch keine Infektion aus (Informationen dazu gibt es unter http://www.scheidenpilz.com). Nur wenn der Mann über Beschwerden wie Rötungen oder Juckreiz an Eichel oder Vorhaut klagt oder die Frau über einen längeren Zeitraum immer wieder Infektionen bekommt, sollte sich auch der Partner behandeln lassen.

 

Über Krankenversicherung preisgünstig

Mit Krankenversicherung preisgünstig können Sie sich unverbindlich zur Gesundheit informieren, kostenlos Tarife vergleichen und eine preisgünstige KV auswählen. Probieren Sie den Vergleich einfach mal aus. Hierzu stehen Ihnen die Seiten Vergleich Private Krankenversicherung, Vergleich Gesetzliche Krankenversicherung und Vergleich Auslandsreise-Krankenversicherung zur Verfügung. Sie finden uns nun auch bei Google+.

Zeige alle Beiträge von Krankenversicherung preisgünstig

Ihre Meinung ist uns wichtig! Diskutieren Sie mit uns über diesen Artikel.

Ihre E-Mail-Adresse wird niemals veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Krankenversicherung preisgünstig freut sich auf Ihren Beitrag zu diesem Thema!