Kopfschmerzen können von der Nase kommen

Kopfschmerzen können von der Nase kommen

Kopfschmerzen können von der Nase kommen

Angestautes Sekret bietet Bakterien einen optimalen Nährboden

Drückende Kopfschmerzen können viele Ursachen haben und so auch auf eine Nasennebenhöhlenentzündung hinweisen. - Foto: djd/G. Pohl-Boskamp

(djd). Klopfende und ziehende Kopfschmerzen müssen nicht zwangsläufig etwas mit einem drohenden Wetterumschwung zu tun haben. Wenn sich das Drücken im Stirnbereich, über der Nase, zwischen und unter den Augen beim Bücken oder Vornüberbeugen verstärkt, deutet dies auf eine Nasennebenhöhlenentzündung hin. Die Geruchs- und Geschmackswahrnehmung können beeinträchtigt sein. Oft ist ein banaler Schnupfen durch einen viralen Infekt der Auslöser für den unangenehmen Brummschädel. Keinesfalls sollten die Symptome ignoriert werden, denn je länger die Nase verstopft ist und der lästige Schnupfen anhält, desto eher droht die Gefahr einer Besiedelung der Nasenschleimhäute mit Bakterien. Und diese breitet sich aus: Die Plagegeister gelangen über enge Verbindungsgänge zwischen Nase und ihren luftgefüllten Nebenhöhlen immer weiter in die Atemwege hinein. Häufiges Naseputzen mit heftigem Schnäuzen kann diesen Prozess beschleunigen, da so infektiöses Sekret bis in die Nasennebenhöhlen gepresst werden kann. Das Nasensekret ist bei akuten Nasennebenhöhlenentzündungen meist eitrig, gelb-grünlich gefärbt und zäh.

Bakterien den Nährboden entziehen

Wissenswertes rund um die menschlichen Atemwege finden Interessierte beispielsweise unter http://www.gelomyrtol.de. Nicht selten breitet sich das Krankheitsgeschehen weiter aus und die Keime gelangen von den oberen Atemwegen in die Bronchien und die Lunge hinein. Bei Schnupfen gilt daher: festsitzendes Sekret möglichst frühzeitig beseitigen. Neben abschwellenden Nasensprays hat sich der pflanzliche Wirkstoff Myrtol, enthalten etwa in GeloMyrtol forte aus der Apotheke, bewährt. Der zähe Schleim kann verflüssigt und abtransportiert werden, bevor er sich in den Atemwegen festsetzt. Auch ein aktives Immunsystem kann den Körper vor Infektanfälligkeit schützen. Dazu trägt eine gesunde Lebensweise mit ausgewogener vitaminreicher Ernährung, ausreichend Bewegung und viel Schlaf bei. Auf Genussgifte wie Alkohol oder Zigarettenrauch sollte tunlichst verzichtet werden.

Fakten in Kürze

Nasennebenhöhlenentzündung kann chronisch werden

Wenn ein Schnupfen immer wiederkehrt oder über eine längere Zeit fortbesteht, dann kann es zu einer chronischen Nasennebenhöhlenentzündung kommen. Oft sind die Polypen im Nasenrachenraum vergrößert oder die Nebenhöhle oder Kieferhöhle dauerhaft vereitert, weil diese unzureichend belüftet und verengt sind. Das dauerhaft angestaute Sekret ist sehr anfällig für eine Bakterienbesiedlung. Hier kann ein Hals-Nasen-Ohren-Arzt konsultiert werden, der entscheidet, ob eine Operation notwendig wird.

 

Über Krankenversicherung preisgünstig

Mit Krankenversicherung preisgünstig können Sie sich unverbindlich zur Gesundheit informieren, kostenlos Tarife vergleichen und eine preisgünstige KV auswählen. Probieren Sie den Vergleich einfach mal aus. Hierzu stehen Ihnen die Seiten Vergleich Private Krankenversicherung, Vergleich Gesetzliche Krankenversicherung und Vergleich Auslandsreise-Krankenversicherung zur Verfügung. Sie finden uns nun auch bei Google+.

Zeige alle Beiträge von Krankenversicherung preisgünstig

Ihre Meinung ist uns wichtig! Diskutieren Sie mit uns über diesen Artikel.

Ihre E-Mail-Adresse wird niemals veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Krankenversicherung preisgünstig freut sich auf Ihren Beitrag zu diesem Thema!