Osteoporose: Knochenbrüchen wirksam vorbeugen

Osteoporose: Knochenbrüchen wirksam vorbeugen

Osteoporose: Knochenbrüchen wirksam vorbeugen

Ursachen und Prävention aus Sicht des Orthopäden

Osteoporosebedingte Knochenbrüche können zu dauerhaften Bewegungseinschränkungen führen. - Foto: djd/osteoporose.de/thx

(djd). Stürze sind immer gefährlich – und durch Glätte, Nässe und Dunkelheit ist die Gefahr besonders hoch. Menschen mit Osteoporose können sich bei einer „Rutschpartie“ besonders schnell einen Knochenbruch zuziehen. Doch wie kann man sich am besten dagegen schützen? „Stürze sind oft Folge mangelnder Koordination“, meint dazu Dr. med. Joachim Cassens, Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie sowie Sportmediziner und Osteologe (DVO) am Marburger Medizinischen Versorgungszentrum. „Die häufigsten Ursachen hierfür sind ein Mangel an Training oder auch ein erheblicher Vitamin-D-Mangel.“ Sei letzteres der Fall, sollten jüngere Menschen in den Herbst- und Wintermonaten 1.000 Einheiten Vitamin D3 täglich einnehmen, ältere sogar ganzjährig.

Auch Männer sollten auf Warnzeichen achten

Wichtig ist, die Warnzeichen für eine bestehende Osteoporose rechtzeitig zu erkennen. Das gilt auch für Männer, denn da Osteoporose oft als „Frauenproblem“ betrachtet wird, herrscht bei ihnen oft eine zu geringe Aufmerksamkeit. Dabei ist laut Cassens immerhin jeder fünfte Betroffene ein Mann. „Ein Warnzeichen ist auch bei Männern der Größenverlust. Rückenschmerzen in Verbindung mit einer zunehmenden Verkrümmung der Wirbelsäule sowie Brüche nach einfachen Stürzen sollten ebenfalls in diese Richtung denken lassen“, so der Experte. Die Behandlung von Männern sei der von Frauen dann sehr ähnlich, vor allem bei den physikalischen Anwendungen wie Rückentraining. Ist eine Basistherapie, bestehend aus gesunder Ernährung, Vitamin D und Bewegung, nicht mehr ausreichend, stehen auch verschiedene medikamentöse Behandlungsoptionen zur Verfügung.

Patienten in Deutschland sind unterversorgt

Studien zufolge sind Menschen mit Osteoporose in Deutschland deutlich unterversorgt, und viel zu oft findet überhaupt keine Behandlung statt. „Das liegt an der immer noch fehlenden Diagnostik, aber auch an der inkonsequenten medikamentösen Behandlung“, weiß Cassens. „Wenn nur 50 Prozent der Osteoporose-Patienten, die bereits sieben und mehr Knochenbrüche hatten, behandelt werden, ist dies ein schweres Versäumnis.“ Aber auch die Patienten selbst haben einen großen Anteil: Die Mehrzahl bricht eine Behandlung schon nach etwa einem Jahr wieder ab. Die Gründe hierfür sind laut Cassens vielschichtig. „Viele Patienten verdrängen auch, dass Osteoporose eine lebenslang zu behandelnde Erkrankung ist. Wenn es nicht mehr wehtut, vergessen sie ihre Krankheit und damit die Behandlung.“ Dabei sei eine konsequente Therapie essenziell: „In einer deutschen Studie erlitten fast jede zweite Frau und zwei von drei Männern mit Osteoporose innerhalb von vier Jahren einen Knochenbruch. Die Betroffenen leiden unter Schmerzen und Funktionseinschränkungen, die bis zur Pflegebedürftigkeit führen können.“

Fakten in Kürze

Weitere Informationen im Internet

Informationen zum Thema Osteoporose finden Betroffene online unter osteoporose.de und Ratgeberzentrale.de, ebenso unter osteoporose.org. Adressen von Fachärzten (Osteologen) gibt es unter dv-osteologie.de.

 
51

Über Krankenversicherung preisgünstig

Mit Krankenversicherung preisgünstig können Sie sich unverbindlich zur Gesundheit informieren, kostenlos Tarife vergleichen und eine preisgünstige KV auswählen. Probieren Sie den Vergleich einfach mal aus. Hierzu stehen Ihnen die Seiten Vergleich Private Krankenversicherung, Vergleich Gesetzliche Krankenversicherung und Vergleich Auslandsreise-Krankenversicherung zur Verfügung. Sie finden uns nun auch bei Google+.

Zeige alle Beiträge von Krankenversicherung preisgünstig

Ihre Meinung ist uns wichtig! Diskutieren Sie mit uns über diesen Artikel.

Ihre E-Mail-Adresse wird niemals veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Krankenversicherung preisgünstig freut sich auf Ihren Beitrag zu diesem Thema!