Prävention: Geschwister im Fokus

Prävention: Geschwister im Fokus

Prävention: Geschwister im Fokus

Krankenkasse unterstützt Familien mit schwer kranken oder behinderten Kindern

Starke Bande - für die Geschwister kranker oder behinderter Kinder ist es häufig selbstverständlich, dass sie viel Rücksicht nehmen müssen. Und die meisten kommen gut mit der Situation zurecht. - Foto: djd/IKK classic/thx

(djd). Das Leben mit einem behinderten oder chronisch kranken Kind ist oft eine außergewöhnliche Belastung. Nicht nur für die Eltern – auch für die gesunden Geschwister. Von den rund zwei Millionen betroffenen Kindern und Jugendlichen in Deutschland läuft jedes dritte Gefahr, die psychische Ausnahmesituation nicht allein bewältigen zu können. Spezielle Programme und Selbsthilfegruppen unterstützen diese Familien.

Geschwisterkinder stark machen

Es ist natürlich, dass ein krankes oder behindertes Kind besonders viel elterliche Aufmerksamkeit braucht. Ein Großteil der Geschwister wächst mit dieser Situation ganz selbstverständlich auf. Trotzdem kann es Phasen geben, in denen die Belastung Spuren hinterlässt. Damit die gesunden Kinder psychisch stark bleiben, gibt es Initiativen wie SuSi, ein Präventionsprogramm zur Stärkung von Lebenskompetenzen bei Geschwistern. Das Kursangebot für Acht- bis Zwölfjährige soll die Teilnehmer in ihrer Persönlichkeit stärken. In den Kursen lernen sie, ihre besondere Situation besser zu verstehen und zu bewältigen. Die Kinder erfahren, wie sie mit Stress richtig umgehen und Selbstbewusstsein aufbauen. Wichtig ist auch, dass die jungen Betroffenen frei sagen dürfen, was sie nervt, was ihnen fehlt, was sie sich wünschen – ohne schlechtes Gewissen. Gemeinsam wird dann nach Lösungen gesucht. Als erste Krankenkasse übernimmt die IKK classic die vollen Kosten für das Training, das aus acht Einheiten besteht. Mehr dazu unter http://www.ikk-classic.de/susi.

Auszeit für die Eltern

Eine Pause vom Alltag, einmal ausschlafen, auch mal an sich denken – für Eltern schwer kranker oder behinderter Kinder ist das oft schwer zu verwirklichen. Und dennoch lebenswichtig, um neue Kraft zu tanken. Auch hier gibt es Hilfen, etwa den Familienentlastenden Dienst (FED) in vielen Städten und Gemeinden. Ferien und Freizeiten werden für behinderte Kinder ebenfalls organisiert. Anlaufstellen finden Interessierte bei der örtlichen Familienberatungsstelle oder über die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung unter http://www.kindergesundheit-info.de.

Fakten in Kürze

Hintergrund: Das ist „SuSi“

(djd). SuSi ist die Abkürzung für „Supporting Siblings“, englisch für „Geschwister unterstützen“. Ins Leben gerufen wurde die Initiative unter anderem von der Stiftung FamilienBande, dem Nachsorgezentrum Bunter Kreis und der Universität Flensburg. Familien, die sich für SuSi interessieren, wenden sich am besten an den behandelnden Arzt/das Krankenhaus oder ein regionales Nachsorgezentrum. Das Projekt wurde bereits mit dem Bayerischen Präventionspreis ausgezeichnet und soll bundesweit ausgebaut werden. Weitere Informationen unter: http://www.ikk-classic.de/susi.

 

Über Krankenversicherung preisgünstig

Mit Krankenversicherung preisgünstig können Sie sich unverbindlich zur Gesundheit informieren, kostenlos Tarife vergleichen und eine preisgünstige KV auswählen. Probieren Sie den Vergleich einfach mal aus. Hierzu stehen Ihnen die Seiten Vergleich Private Krankenversicherung, Vergleich Gesetzliche Krankenversicherung und Vergleich Auslandsreise-Krankenversicherung zur Verfügung. Sie finden uns nun auch bei Google+.

Zeige alle Beiträge von Krankenversicherung preisgünstig

Ihre Meinung ist uns wichtig! Diskutieren Sie mit uns über diesen Artikel.

Ihre E-Mail-Adresse wird niemals veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Krankenversicherung preisgünstig freut sich auf Ihren Beitrag zu diesem Thema!