Sprühen gegen Schnupfen

Sprühen gegen Schnupfen

Sprühen gegen Schnupfen

Tipps für die richtige Anwendung von Nasensprays

Bei Nasensprays kommt es auch auf die richtige Anwendung an. - Foto: djd/Aspecton/fotolia.de/Sven Weber

(djd). Nasensprays können eine große Hilfe für Menschen sein, die unter einer Erkältung oder einer Allergie leiden. Die verstopfte Nase wird mit ihrer Hilfe frei und das Durchatmen wieder möglich. Ein Schnupfenspray kann zudem der Erkältungskomplikation Nasennebenhöhlenentzündung – der sogenannten Sinusitis – entgegenwirken.

Nasensprays lassen sich prinzipiell einfach anwenden. Dabei gilt es aber, einige Dinge zu beachten. So sollte etwa ein Spray ebenso wie Nasentropfen immer nur von einer Person benutzt werden. Bei einer gemeinsamen Nutzung besteht die Gefahr, dass Viren und Bakterien übertragen werden.

Problemlose Nasensprays mit Salzlösungen

Auch bei der Dauer der Anwendung ist Vorsicht angesagt. Viele Nasensprays enthalten Wirkstoffe wie etwa das gefäßverengende Xylometazolin. Solche Wirkstoffe lassen die Schleimhäute zwar rasch abschwellen, können aber bei einer längeren Anwendung zu einem Gewöhnungseffekt führen. Derartige Präparate sollten daher keinesfalls längerfristig eingesetzt werden. Schnupfensprays auf Basis einer hypertonen Meersalzlösung wie etwa Aspecton Nasenspray bewirken eine sanfte Abschwellung der Nasenschleimhaut auf natürliche Weise. Sie können auch längerfristig angewendet werden, ohne dass sich ein Gewöhnungseffekt einstellt und die Nasenschleimhaut Schaden nimmt. Unterstützt wird dies durch die weiteren Inhaltsstoffe Dexpanthenol, Hypromellose sowie ätherische Öle. Mehr Informationen gibt es unter http://www.aspecton.de im Internet.

Erst schnäuzen, dann sprühen

Vor jeder Anwendung eines Schnupfensprays sollte die Nase erst durch sanftes Schnäuzen in ein Taschentuch von Sekret befreit werden. So können sich die Wirkstoffe nach dem Einsprühen gut auf der Nasenschleimhaut verteilen und ihre Wirkung entfalten. Nach jeder Anwendung empfiehlt es sich, den Sprühkopf mit einem sauberen Tuch abzuwischen und die Schutzkappe wieder auf den Nasenadapter zu stecken. Vor dem ersten Gebrauch sollte bis zum ersten Austritt des Inhalts einige Male in die Luft gesprüht werden. Auf diese Weise können sich die Lösung und die darin enthaltenen Wirkstoffe im Dosiersystem gut verteilen.

Fakten in Kürze

Erkältungskomplikation Sinusitis

Eine Nasennebenhöhlenentzündung (Sinusitis) tritt meist als Folge eines Erkältungsschnupfens auf, wenn die virenbedingte Entzündung der Nasenschleimhaut auf die Nasennebenhöhlen übergeht. Das Anschwellen der Schleimhaut kann zu einem Verschluss der engen Verbindungen zwischen Nasenhöhle und Nebenhöhlen führen. Dadurch kann der Schleim aus den Nebenhöhlen nicht mehr abfließen. In der Folge kommt es zu einem Sekretstau, in dem sich Bakterien leicht vermehren. Als Folge sind eitriger Nasenausfluss und andere Symptome möglich.

 

Über Krankenversicherung preisgünstig

Mit Krankenversicherung preisgünstig können Sie sich unverbindlich zur Gesundheit informieren, kostenlos Tarife vergleichen und eine preisgünstige KV auswählen. Probieren Sie den Vergleich einfach mal aus. Hierzu stehen Ihnen die Seiten Vergleich Private Krankenversicherung, Vergleich Gesetzliche Krankenversicherung und Vergleich Auslandsreise-Krankenversicherung zur Verfügung. Sie finden uns nun auch bei Google+.

Zeige alle Beiträge von Krankenversicherung preisgünstig

Ihre Meinung ist uns wichtig! Diskutieren Sie mit uns über diesen Artikel.

Ihre E-Mail-Adresse wird niemals veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Krankenversicherung preisgünstig freut sich auf Ihren Beitrag zu diesem Thema!